Die Ozon - Sauerstoff Therapie 

 

Dieses hocheffiziente, wissenschaftlich anerkannte Verfahren ermöglicht neue Wege in der Onkologie, der Chirurgie, der Geriatrie, Dermatologie  und dem gesamten Feld der Rehabilitation. Somit kann sie fast bei allen Krankheiten unterstützend eingesetzt werden.  In der Humanmedizin wird dieses Verfahren seit den 30er Jahren des 20. Jahrhunderts eingesetzt und in den letzten Jahren etabliert es sich auch immer mehr in der Tiermedizin. Aus Sicht der Komplementärmedizin ist dieses Verfahren auch deshalb so interessant, weil die hauptsächlichen Wirkmechanismen anhand von wissenschaftlichen Studien belegt sind.

Da Sauerstoff noch vor Wasser und dem Futter die wichtigste Ernährungsquelle ist, messen wir der Verabreichung von aktiviertem Sauerstoff in unserem Therapiekonzept eine grundlegende Bedeutung zu.

Was ist Ozon?  
o Ozon ist ein farbloses, aus drei Atomen Sauerstoff bestehendes Gas = O3

o Die Ozonschicht, die unsere Erde vor den schädlichen UV-Strahlen der Sonne schützt und uns das Leben auf der Erde ermöglicht, beseitigt durch ihre oxidative Eigenschaft die Verschmutzung der Erde, indem sie sich mit Schadstoffen der Luft verbindet und sie neutralisiert. Da Ozon ein Atemgift ist, ist es in hoher Konzentration in der Luft gesundheitsschädigend. Da es aber kein Zellgift ist, eignet sich medizinisches Ozon hervorragend zur Behandlung von vielen Krankheiten. 
 
o Die Herstellung von medizinisch verwendbarem Ozon wird mittels eines Ozongenerators aus reinem medizinischen Sauerstoff hergestellt. Technisch wird dies mittels dielektrisch begrenzter Entladungen durchgeführt. Das fertige Endprodukt ist dabei immer ein Gemisch aus Ozon und Sauerstoff. Die Konzentration von Ozon innerhalb dieses Gemisches wird von mir  genau festgelegt. Dadurch ist eine absolute Sicherheit gewährleistet.  

Wie wird dieses Sauerstoff-Ozongemisch angewendet?

Es kann sowohl lokal als auch systemisch eingesetzt werden: 

Applikationen:

- Große Eigenblutbehandlungen

- Kleine Eigenblutbehandlungen

- Subkutane u. intramuskuläre Injektion

- Intraartikuläre Injektion

- Rektale Insufflation

- Beutelbegasung  
 

Wirkungen durch Ozon/Sauerstoff

Die Wirkungen sind bakterizid, fungizid und virusinaktivierend. Wir sind damit in der Lage, die am häufigsten  vorkommenden pathogenen Bakterien ( beispielsweise Staphylokokken, Streptokokken, E. Coli )  zuverlässig und effizient zu beseitigen und dies ohne die bekannten Nebenwirkungen wie sie beispielsweise bei Antibiotika bzw.  Antimykotika vorkommen können. In der Veterinärmedizin wird die Ozontherapie häufig eingesetzt, indem das Gas über den Darm eingeleitet wird. Dies hat zwei sehr bedeutende Effekte: Der Dickdarm und das Rektum werden sehr effektiv desinfiziert, wodurch den Gärungs- und Fäulnisprozessen in diesen Organen  effektiv entgegengewirkt werden kann. Fäulnis und Gärung bewirken, dass die dabei entstehenden Gifte, die in die Aufhängebänder des Darms gelangen, die Lymphknoten sehr belasten. Die Therapie mit Ozon entlastet besonders intensiv das Immunsystem. 
Die Ozontherapie kann bei akuten als auch bei chronisch-degenerativen Krankheitszuständen erfolgreich sein. Selbstverständlich muss diese Therapieform in einen Therapieplan integriert werden, der individuell auf den einzelnen Patienten abgestimmt ist. 

 

Anwendungsbereiche:  
• Regeneration und Revitalisierung : Stresssituationen oder übermäßige körperliche Anspannungen sind der Ozonbehandlung in besonderem Maße zugänglich. Die Aktivierung des Zellstoffwechsels der roten und weißen Blutkörperchen führt zu einer Verbesserung des Allgemeinzustandes und bewirkt eine generelle Revitalisierung.  
• Verbesserung von Durchblutungsstörungen : insbesondere im Bereich der Geriatrie 
• Infektionserkrankungen und Virusinfekte (Hepatitis, Gastritis, Herpes, Borreliose, IBD)  
• Behandlung infizierter, schlecht heilender Wunden und entzündlicher Prozesse. 
• entzündliche Darmerkrankungen und Leberstoffwechselstörung  
• Allergien und Hauterkrankungen wie Ekzeme, Pilzbefall, atopische Dermatitis usw. 
• Zusatztherapie bei Krebserkrankungen uns als generelle Immunaktivierung  

 

 

 

 
 
 
  

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
copyright 2016

Anrufen

E-Mail

Anfahrt